LMU Klinikum München Hormon- und Kinderwunschzentrum
ivf München, endo-repro-med
Zur Startseite   Leiter: Prof. Dr. med. Christian J. Thaler  

Unterstützende Komplementärverfahren:


Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

 
TCM

Die traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Diagnose und Therapie erfolgen in dem seit über 2000 Jahren bewährten System der ganzheitlichen Betrachtungsweise der Chinesischen Medizin. Die fünf Säulen der Chinesischen Medizin umfassen die Akupunktur, die wichtige Chinesische Phytotherapie, die Diätetik, Tuina und Qi Gong. Die Patienten, die außer der Akupunktur auch bereit sind die manchmal etwas bitteren phytotherapeutischen Decocte zu trinken, profitieren besonders.

TCM und die Methoden der assistierten Fortpflanzung:

Wenn möglich sollte man bereits 2-3 Monate vor der geplanten assistierten Fortpflanzung mit der Akupunktur und Phytotherapie beginnen, um den Körper zu harmonisieren und die Konstitution zu stärken. Die einzelnen Phasen der Kinderwunschbehandlung bei Insemination, IVF oder ICSI werden unterstützend mit Akupunktur und phytotherapeutischen Decocten (pflanzlichen Auskochungen) begleitet. So können während der Downregulation die Ressourcen gestärkt werden. In der Stimulationsphase soll die Eizellreifung natürlich optimiert und zum Embryotransfer die Einnistung unterstützt und die Schwangerschaft stabilisiert werden.

Auch die zukünftigen Väter können ihren Teil zum Gelingen beitragen, da es Hinweise gibt, wonach Qualität und Quantität der Spermien durch die Akupunktur und Chinesische Medizin verbessert werden können.

 
Dr. med. Yumiko Lindgard von Hasselbach

TCM

Dr. med. Yumiko Lindgard von Hasselbach

Dr. med. Yumiko Lindgard von Hasselbach

Fachärztin für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren und Chiro-/ Manuelle-Therapie;
Schwerpunkt: Akupunktur und Chinesische Medizin
Bereits während des Studiums der Humanmedizin von 1987-1994 (Mainz, Paris und Lausanne) intensive Beschäftigung mit den Naturheilverfahren. Ausbildung in klassischer Homöopathie sowie in Akupunktur und TCM in der VR China, Japan und Europa. Tätigkeit an der Universitäts-Frauenklinik Heidelberg (Gynäkologische Endokrinologie) und der Ambulanz für Naturheilkunde (Prof. Ingrid Gerhard), sowie Kooperation mit Frau Prof. Wu Yuning (Gynäkologin und Chefärztin der TCM-Frauenklinik Beijing).Seit Januar 2003 privatärztlich niedergelassen in der Praxis Dr. Hempen und Kollegen in München. Dozentin der SMS (Societas Medicinae Sinensis- Internationale Gesellschaft für Chinesische Medizin).

Terminvereinbarung und Kontakt:

Dr. med. Yumiko L. von Hasselbach
Praxis Dr. Hempen und Kollegen
Franz-Joseph-Str. 38 (2.OG)
Tel: 089-38 88 80 40
Fax: 089-38 88 80 66
E-Mail: y.hasselbach@hempen.de

MVV: U-Bahn-Haltestelle „Giselastraße“ (U3/6)
Tram 27 Haltestelle „Elisabethplatz“
Lageplan und Anfahrtsbeschreibung unter www.hempen.de